Willkommen       Alle News Archiv      

News


Die Milch im Fokus

Neuerscheinungen von KTBL und aid Infodienst informieren über automatische Melksysteme, Eutergesundheit sowie Milch und Milcherzeugnisse

  • KTBL-Schrift 497:
    Automatische Melksysteme / Verfahren – Kosten – Bewertung

Das automatische Melken von Milchkühen ist inzwischen eine ausgereifte Technik, so ist es der Information des KTBL zu dieser Publikation zu entnehmen. Sie flexibilisiert die Arbeitszeit und ist vor allem aus diesem Grund für viele Milchviehhalter eine interessante Alternative zu herkömmlichen Melkverfahren. Bei Stallneubauten oder der Erneuerung alter Melktechnik wird sie immer häufiger eingesetzt. 

Bevor die Entscheidung für ein automatisches Melksystem getroffen wird, müssen der Investitionsbedarf und die laufenden Kosten ermittelt sowie die Auswirkungen auf den Arbeitszeitbedarf und die betrieblichen Abläufen abgeschätzt werden, um die Wirtschaftlichkeit dieser Technik zu bestimmen. 

Bei dem Kauf automatischer Melktechnik geht es aber um mehr. Die Technik kann nur effektiv eingesetzt werden, wenn der gesamte Stall und Betriebsablauf auf sie abgestimmt sind. 

Verfahrenstechniker, Ökonomen und Veterinäre haben in einer KTBL-Arbeitsgruppe den Stand des Wissens aus Forschung und Praxis zusammengetragen. Sie zeigen Chancen und Grenzen der automatischen Melksysteme auf und bieten Milchviehhaltern und Beratern umfassende Informationen und wichtige Entscheidungshilfen (Quelle: KTBL).

Darmstadt, 2013, 160 S., 24 €, ISBN 978-3-941583-78-8, Best.-Nr. 11497
Bestellung über die Homepage des Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL)
www.ktbl.de

 

  • aid-Heft 1275:
    Eutergesundheit / Grundlage der Qualitätsmilcherzeugung

Probleme mit der Eutergesundheit sind neben Fruchtbarkeitsstörungen die zweithäufigste Abgangsursache. Euterentzündungen sind die häufigsten und teuersten Erkrankungen in der Milchkuhhaltung. Heutige Milchkühe mit ihren hohen Leistungen sind sehr leichtmelkig und haben kürzere Strichkanäle, so dass Krankheitserreger leichter in das Euter eindringen können. Faktoren wie Haltungsbedingungen, Melkhygiene und -technik und die körpereigene Abwehr der Kuh können zur Erkrankung beitragen. Das Heft zeigt auf, wie die Eutergesundheit einer Herde erhalten oder wiederhergestellt werden kann. In der Neuauflage ist ein Kapitel über die erregerspezifische Behandlung hinzugekommen, auch der Mitte September 2012 veröffentlichte neue Maßnahmenkatalog für Betriebe mit automatischen Melksystemen ist integriert (Quelle: aid).

ISBN/EAN 978-3-8308-1081-0, Bestell-Nr. 1275, Format DIN A5, Umfang 100 Seiten, 7. Auflage 2013
Preis: 4,50 EUR inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
Bestellung im aid-Medienshop:  
http://shop.aid.de/1008/milch-und-milcherzeugnisse

 

  • aid-Heft 1008:
    Milch- und Milcherzeugnisse

Heumilch, Ziegenjoghurt, laktosefreie Milch oder Milchersatzprodukte - die Auswahl an Milchprodukten wächst ständig. Das Heft bietet einen warenkundlichen Überblick über alle gängigen Milcharten und -produkte, ihre Herstellungsprozesse und den Stellenwert in der Ernährung. Eine Nährwerttabelle nennt Energiegehalte und Inhaltsstoffe für über 30 verschiedene Produkte. Auch der Milchmarkt und die landwirtschaftliche Milcherzeugung werden näher beleuchtet. Viele praktische Tipps, etwa zum Mindesthaltbarkeitsdatum, helfen beim Einkauf von Milchprodukten. Zusätzlich werden verbreitete Irrtümer und Mythen rund um die Milch geklärt. Das Heft wendet sich an Verbraucher sowie Auszubildende und Multiplikatoren in der Ernährungsbranche (Quelle: aid)

ISBN/EAN 978-3-8308-1097-1, Bestell-Nr. 1008, Format DIN A5, Umfang 96 Seiten, 19. Auflage 2013
Preis: 4,50 EUR inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
Bestellung im aid-Medienshop:  
http://shop.aid.de/1275/eutergesundheit-grundlage-der-qualitaetsmilcherzeugung

 









Datum:   08. Oktober 2013