Willkommen       Alle News Archiv      

News


Aktuelle Publikationen vom KTBL

Kraftstoffalternativen für die Landwirtschaft, Freilandbewässerung und ökologischer Feldgemüsebau stehen im Fokus kürzlich erschienener Veröffentlichungen des KTBL.

1385550725_19891_13908.jpg

Aus dem vielfältigen Informationsangebot des KTBL - Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft – möchten wir Ihnen hier einige Veröffentlichungen vorstellen, die Sie kostenfrei downloaden oder kostenpflichtig bestellen können.

 

  • Rapsöl und Biodiesel beste Kraftstoffalternativen für die Landwirtschaft

Auf der Agritechnica in Hannover stellten KTBL und TFZ die Ergebnisse des im  Frühjahr in Straubing gemeinsam veranstalteten Fachgesprächs „Alternative  Energieträger und Antriebskonzepte für mobile Maschinen in der Land- und  Forstwirtschaft“ vor. Demnach sind Rapsölkraftstoff und Biodiesel die  aussichtsreichsten Alternativen zu fossilem Dieselkraftstoff, die heute bereits in  die Praxis Einzug halten könnten. Ein wesentlicher Teil der jährlichen  Aufwendungen der Land- und Forstwirtschaft für die Beschaffung von  Dieselkraftstoff in Höhe von zwei Milliarden Euro (inklusive Steuern) könnte in der Landwirtschaft verbleiben.

Die Publikation zum KTBL/TFZ-Fachgespräch „Alternative Energieträger und Antriebskonzepte für mobile Maschinen in der Land- und Forstwirtschaft“ steht  auf der KTBL-Homepage oder unter www.tfz.bayern.de kostenlos zum Download zur Verfügung.
(Quelle: KTBL-Presse-Information 21. November 2013)

 

  • Freilandbewässerung / Betriebs- und arbeitswirtschaftliche Kalkulationen

Die Bewässerung ist eines der teuersten Betriebsmittel in der Landwirtschaft. Neben dem Kapitalbedarf für die Technik spielt auch der Arbeitszeitbedarf eine entscheidende Rolle bei der Auswahl der Bewässerungstechniken.

Der Grundlagenteil der Datensammlung vermittelt einen Überblick über die Anwendungsbereiche und die gesetzlichen Vorgaben der Feldbewässerung. Er geht auf die Bewässerungssteuerung sowie auf die Wasserbereitstellung in Deutschland ein. Beispielhafte Kostenkalkulationen von Maschinen und Anlagen bilden die Basis für die Bewertung von Neu-, Ersatz- und Rationalisierungsinvestitionen. Mit Hilfe ausgewiesener Arbeitszeitverfahren können unterschiedliche Kapazitäts- und Einsatzplanungen durchgeführt werden.

Die Datensammlung stellt neben produktionstechnischen Informationen betriebswirtschaftliche Aussagen in den Vordergrund. Ausgewählte Planungsbeispiele werden vorgestellt.
(Quelle: KTBL)

Darmstadt, 2013, 140 S., 24 Euro, ISBN 978-3-941583-86-3, Best.-Nr. 19511
Bestellmöglichkeit im Shop unter www.ktbl.de

 

  • Ökologischer Feldgemüsebau / Datensammlung mit online-Zugang
    Betriebswirtschaftliche und produktionstechnische Kalkulationen

Der Gemüsebau ist eine tragende Säule des ökologischen Landbaus, denn er ist auch bei geringer Flächenausstattung betriebswirtschaftlich interessant. Auch unter den Bedingungen des ökologischen Landbaus ist der Anbau von Gemüse eine intensive Form der Bodennutzung und somit eine unternehmerische Herausforderung.

Die Datensammlung Ökologischer Feldgemüsebau umfasst Produktionsverfahren  für eine Vielzahl an Kulturen, die mit den relevanten Verfahrensschritten beschrieben werden – vom Anbau über Ernte bis hin zum Transport zur jeweiligen Verwertung. Für jede Kultur werden Anbauhinweise mit Angaben zu Maschinenkosten, Arbeitszeitbedarf und Dieselbedarf gegeben. Hierbei werden sowohl bekannte als auch in der Praxis weniger verbreitete Kulturen berücksichtigt.

Planungsbeispiele, ergänzt durch eine Online-Anwendung, bilden eine solide Grundlage zur Bewertung des ökologischen Gemüsebaus. Zu jedem Planungsbeispiel werden die Verfahrensabläufe ausführlich dargestellt und die arbeitswirtschaftlichen Kennzahlen sowie ökonomischen Erfolgsgrößen ausgewiesen. Alle, die sich mit dem ökologischen Gemüsebau befassen, können anhand der Datensammlung zuverlässig planen, bewerten und vergleichen.(Quelle: KTBL)

Darmstadt, 2013, 376 S., 26 €, ISBN 978-3-941583-79-5, Best.-Nr. 19507
Bestellmöglichkeit im Shop unter www.ktbl.de

 









Datum:   27. November 2013