Willkommen       Alle News Archiv      

News


Rechtsfragen beim landwirtschaftlichen Bauen

Bescheid wissen vor dem ersten Spatenstich - Neues aid-Heft "Rechtsfragen beim landwirtschaftlichen Bauen" erschienen

Rechtsfargen beim landwirtschaftlichen Bauen,  EID

(aid) - Ob Scheune, Schweinestall oder Biogasanlage - wenn auf landwirtschaftlichen Betrieben gebaut wird, kostet das in der Regel nicht nur viel Geld, sondern es erfordert auch Grundlagenwissen im Baurecht.
Je nach Gebäudeart müssen Landwirte z.B. den Denkmalschutz, den Natur- und Landschaftsschutz und viele privatrechtliche Bestimmungen im Blick haben, um möglichen Konflikten mit der Nachbarschaft bereits bei der Planung vorzubeugen.

Das neue, komplett aktualisierte aid-Heft "Rechtsfragen beim landwirtschaftlichen Bauen" gibt Landwirten und Beratern einen fundierten Überblick zu allen grundlegenden rechtlichen Vorschriften bei Bauvorhaben.
Neben den erwähnten Bereichen greift das Heft auch die gesetzlichen Regelungen zum Planungsrecht, zum Wasser- und Abfallrecht, zum Tierschutz und zum Immissionsschutzrecht auf.
Zur besseren Orientierung sind die aktuellen Vorgaben zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und zur Industrieemissionsrichtlinie (IED-RL) enthalten. Zudem wird auf die zukünftigen Änderungen dieser Verordnungen hingewiesen.Ein weiterer Schwerpunkt ist das aktuelle Bauordnungsrecht, bei dem unter anderem die Themen Genehmigung, Sicherheit, Brandschutz und Energieeinsparung näher beleuchtet werden.
Auch die Besonderheiten beim Bau von Gebäuden und Anlagen für die Direktvermarktung von Fleisch, Milchprodukten oder Gemüse werden angesprochen.
Ein wichtiger Punkt beim Bau ist der Versicherungsschutz, der ebenfalls näher erläutert wird. Dabei stehen vor allem der Unfallschutz und mögliche Haftpflichtschäden gegenüber Dritten im Mittelpunkt.
Darüber hinaus nennt das Heft die Möglichkeiten und Voraussetzungen für eine staatliche Förderung von Bauprojekten, etwa für besonders tiergerechte Stallsysteme.
Dazu findet der Leser die wesentlichen Grundlagen zum aktuellen GAK-Rahmenplan 2014.

Über einen QR-Code im Heft kann der Leser den Teil zur einzelbetrieblichen Förderung im Rahmenplan komplett als PDF herunterladen.
Tipps für weiterführende Literatur und Internetadressen helfen dabei, einzelne Aspekte für die Bauplanung weiter zu vertiefen.

Damit ist das Heft ideal für alle Landwirte, die sich vor dem Beginn eines Bauprojekts einen Überblick über die aktuellen rechtlichen Aspekte verschaffen möchten.
Auch für die Beteiligten eines Baugenehmigungsverfahrens bietet die Broschüre hilfreiches Basiswissen.

Wissenschaftsredaktion:
Dr. Volker Braeutigam, Tel.: 0228 8499-140, E-Mail: v.braeutigam@aid-mail.de

 

aid-Heft  “Rechtsfragen beim landwirtschaftlichen Bauen“, 52 Seiten
11. Auflage  2014
Bestell-Nr.: 1084, ISBN/EAN: 978-3-8308-1133-6
Preis: 3,50 EUR
zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 EUR
aid infodienst e. V., Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn
E-Mail: Bestellung@aid.de, Internet: www.aid-medienshop.de

 

(Pressemitteilung des aid-Infodienstes, 07/2014)

 









Datum:   09. Juli 2014