Willkommen       Alle News Archiv      

News


Schnittzeitpunktermittlung 2017 - 3. Mitteilung

Eher Rückschritt als Fortschritt

1493972601_13332_11684.jpg

Marion Dunker, LUFA Rostock der LMS Agrarberatung
Dr. Heidi Jänicke, Landesforschungsanstalt M-V, IfT Dummerstorf

Die dritte Probenahme zur Schnittzeitpunktermittlung 2017 erfolgte am 2. Mai. Wie zu erwarten war, haben sich vor allem die unterdurchschnittlichen Temperaturen auf die Veränderung der Inhaltsstoffe ausgewirkt. Die kühle Witterung hielt an und ließ im Grunde keinen Fortschritt gegenüber der Vorwoche zu. Im Gegenteil: die besonders im Focus stehenden Fasergehalte nahmen nicht zu – wie normalerweise – sondern stagnierten oder lagen sogar etwas unter den Werten der Vorwoche.

Die zu erwartenden Massezuwächse fielen eher bescheiden aus im Verhältnis zu vergleichbaren Zeiträumen anderer Jahre. Durchaus typisch ist die Abnahme der Rohproteingehalte. Auch die Zunahme von Zuckergehalt und Verdaulichkeit (Gasbildung im HFT) liegt für diesen Entwicklungsabschnitt im normalen Bereich.

Aus dem Rückgang der Rohasche, der Zunahme der Verdaulichkeit bei hohen Rohfett- und niedrigen Faserwerten resultieren vergleichsweise hohe Energiegehalte. Diese Veränderung gegenüber der Vorwoche erklärt die höheren Energiewerte der dritten gegenüber der zweiten Beprobung.

Deutlich verhaltener bzw. mit zeitlicher Verzögerung verläuft die Entwicklung im Niedermoor. Das ist typisch für diese Standorte und tritt in diesem Jahr scheinbar besonders ausgeprägt auf. Allmählich werden die Temperaturen für den Futterwuchs günstiger. Ob bis zur nächsten Probenahme der Entwicklungsfortschritt normal verlaufen wird, bleibt fraglich. Während verschiedene Ackergrasbestände in nur wenigen Tagen die Schnittreife erreichen könnten, scheint die Entwicklung auf den Grünlandflächen bis zur nächsten Beprobung vermutlich eher langsam bis durchschnittlich voranzukommen. Wie sich die Witterungsabhängigkeit bis zum 9. Mai auf die Veränderung von Nährstoff- und Energiegehalte auswirkt erfahren wir in einer Woche. 


(Rostock, 05. Mai 2017)

Schnittzeitpunkt 2017_Mitteilung 3 Download [Schnittzeitpunkt 2017_Mitteilung 3/ 119 kB]







1493972670_13348_41541.jpg

Datum:   05. Mai 2017